Übung in der Grundschule Willen

WILLEN/RN – Rauch drängt trotz abdichten mittels Jacken durch die Türritzen, Fenster werden geschlossen. Der Hausmeister der Willener Grundschule löst Feueralarm aus und ca. 60 Schülerinnen und Schüler stürmen in geordneter Form mit ihren Lehrern zum Sammelplatz der Schule.

Zum Glück war es nur eine Übung, welche zur Zufriedenheit aller Beteiligten sehr gut verlief, resümierten die Brandschutzerzieher Oltmann Klöker, Klaus Menssen und Klaus Gawenat von der Ortsfeuerwehr Wittmund.

Kommune investiert 700.000 Euro für drei neue Feuerwehr-Fahrzeuge

 ARDORF/MEY – Das Aufgabenspektrum der Feuerwehren umfasst schon lange nicht mehr nur das Löschen von Bränden. Von der „Katze im Baum“ über Unfälle mit gefährlichen Stoffen bis hin zu schweren Verkehrsunfällen – für alles müssen die Feuerwehren ausgebildet und ausgerüstet sein. Dabei werden Sondergeräte und spezielles Material oft zentral vorgehalten, wodurch unweigerlich längere Wegstrecken zurückgelegt und damit auch wichtige Zeit verloren geht.

Weiterlesen: Bild: MeyerWITTMUND/MEY – Einen Dienst der etwas anderen Art hatte die Jugendfeuerwehr Wittmund am Samstagabend. Das Team um Jugendwart Nils „Harry“ Pasemann hatte für die Jugendlichen eine Nachtwanderung mit Rätsel- und Geschicklichkeitsspielen ausgearbeitet. Unter anderem musste eine Strecke von 20 Metern mit Hilfe von Getränkekisten überbrückt werden. Auch zur Säge mussten die Jugendlichen greifen als sie ohne Maßband 30 Zentimeter große Stücke aus einem Holzbalken sägen sollten.

Leerhafer Nachwuchsabteilung vor 10 Jahren gegründet

LEERHAFE/PET - Am Sonnabend feierte die Jugendfeuerwehr Leerhafe-Hovel ihr zehnjähriges Bestehen. Im Rahmen eines bunten Nachmittags und eines Tags der offenen Tür wurde der Bevölkerung auch das neue Mehrzweckfahrzeug der Feuerwehr vorgestellt. Im Löschbezirk hatten die Bewohner sich in einer „Von-Haus-zu-Haus-Aktion“ sehr spendabel gezeigt. Mit Hilfe von Zuschüssen der Stadt Wittmund konnte so der neue Mannschaftstransportwagen erworben werden.

EMDEN - Auf dem Gelände der Firma PetroTec in Emden ist es am Sonnabendmorgen zu einem Chemieunfall gekommen, so das Szenario für eine Feuerwehrübung mit mehr als 250 Einsatzkräften von Feuerwehr und Rettungsdienst.

Gegen 9.00 Uhr bemerkte der Fahrer eines mit 28.000 Litern Schwefelsäure befüllten Tanklastzugs ein Leck an seinem Fahrzeug. 10 Arbeiter der Produktion hielten sich ebenfalls auf dem Betriebsgelände auf, fünf von ihnen wurden schwer verletzt und kontaminiert. Die Verletztendarsteller, Kräfte der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) aus den Ortsverbänden Aurich und Emden waren durch die Mitglieder der „Realistischen Unfalldarstellung“ des Jugend-Rot-Kreuz Südbrookmerland professionell geschminkt worden und spielten ihre Rollen, sofern sie ansprechbar waren, perfekt.

Das Domizil der Wittmunder Wehr soll noch in diesem Jahr fertig werden. Bürgermeister Rolf Claußen sagte, es werde kein Prunkbau, sondern ein reiner Zweckbau errichtet.

WITTMUND - „Es ist höchste Zeit, dass unsere Wittmunder Feuerwehr ein neues Domizil bekommt“, sagte Bürgermeister Rolf Claußen beim Richtfest für das neue Feuerwehr-Haus an der Carolinensieler Straße. Für rund 2,2 Millionen Euro werde kein Prunkbau, sondern ein reiner Zweckbau errichtet; man könne zurecht von einem hochfunktionalen Feuerwehrhaus sprechen, so der Bürgermeister.

Unfall mit Salzsäure ruft Gefahrgutzug auf den Plan

WITTMUND/MEY - Zu einer Einsatzübung wurde der Gefahrgutzug des Landkreises Wittmund am Mittwochabend zur Feuerwehrtechnischen Zentrale in Wittmund gerufen. Angenommen wurde ein Unfall mit Gefahrstoffen, der sich bei Verladearbeiten zugetragen hatte. Hierbei wurden erhebliche Mengen des Gefahrstoffes, in diesem Fall hochkonzentrierte Salzsäure, freigesetzt und zwei Personen verletzt.

Sturm und Regen: Treffen Sie rechtzeitig Vorsorge

Besonders im Sommer haben Unwetter schwere Auswirkungen: Sturm und Regen kommen meist unerwartet und treffen viele Menschen bei Aktivitäten im Freien. Bestmöglichen Schutz bieten die eigenen vier Wände.

Der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) gibt sieben Sicherheitstipps:

Weiterlesen ...

JoomlaShine.com