Jugendfeuerwehr Ardorf

b_200_200_16777215_00_images_stories_jf-ardorf.jpgJugendwart:
Dennis Kuhlmann

stellv. Jugendwart:
Torsten Harbers

 

 

Die Jugendfeuerwehr Ardorf wurde am 16 Oktober 1966 mit 22 Mitgliedern durch den damaligen Gemeindebrandmeister Werner Rohde gegründet und war somit die erste Jugendfeuerwehr im Landkreis Wittmund. Erster Jugendfeuerwehrwart war Harro Schoon mit seinem Stellvertreter Werner Wolbergs. 1967 wurde für die Jugendfeuerwehr Ardorf ein altes Militärfahrzeug (Borgwart) beschafft und in Eigenleistung zu einem Manschaftstransportwagen umgebaut. Im Spritzenhaus an der Hohebarger Strasse war der MTW untergebracht, der Unterrichtsraum befand sich damals in der alten Schule in Collrunge.

Um die Jugendlichen bei Laune zu halten nahm man außer an den Dienstabenden auch an Ausflügen und anderen Freizeitaktivitäten wie zum Beispiel Bundeswettbewerben teil. So folgte man 1968 der Einladung der Jugendfeuerwehr Wolfshagen und machte einen Ausflug in den Harz mit Übernachtung in einer Jugendherberge. 1975 folgte das erste Bezirkszeltlager der ostfriesischen Jugendfeuerwehren in Webershausen (Ortsteil von Ardorf). Der Einsatzleitwagen war damals der Wohnwagen des damaligen Jugendfeuerwehrwartes Harro Schoon. Seit dem nimmt die Jugendfeuerwehr Ardorf regelmäßig an Kreis- bzw. Bezirkszeltlagern teil. Die Zeltlager gehören ohne Frage zu den Höhepunkten eines jeden Jugendfeuerwehrmitgliedes, jedoch spielt das Wetter nicht immer so mit wie es soll. So musste 1983 das Bezirkszeltlager in Hooksiel wegen einer Sturmwarnung Einsatzmäßig abgebrochen werden.

1968 wurde für der Jugendfeuerwehr eine Fahne angeschafft und man nahm das erste mal an einer Leistungsspangenabnahme teil. Zur Leistungsspangenabnahme fährt die Jugendfeuerwehr immer noch alle zwei Jahre, da Sie das höchste Abzeichen in der Jugendfeuerwehrzeit ist.

Mit dem Bau der Fahrzeughalle im Jahre 1970 wurde gleichzeitig ein Unterrichtsraum für die Jugendfeuerwehr unter dem Dach gebaut. 1976 hat die Jugendfeuerwehr zu ihrem 10 jährigen Jubiläum ihr erstes Gemeinschaftszelt gekauft, da die Jugendfeuerwehrmitglieder ihre eigenen Zelte mitbringen mussten.

Im Jahr 1997 nahm die JF Ardorf als erste JF in der Stadt Wittmund Mädchen in die Jugendfeuerwehr auf.

Durch die fleißige Jugendarbeit kann die Freiwillige Feuerwehr Ardorf stolz darauf sein das über 75% der Aktiven durch die Jugendfeuerwehr an Erfahrung gewonnen haben.

Ausbildung in der Feuerwehr

Das Aufgabenspektrum der Feuerwehr wird immer breiter und komplexer. Es reicht von der historischen Ursprungsaufgabe des Brandschutzes über der Rettung aus verunfallten PKW bis hin zu einem Gefahrgutunfall. Um all diese Aufgaben professionell, sicher und zügig zu erledigen, müssen die Mitglieder der freiwilligen Feuerwehren sich ständig weiterbilden. Dies geschieht zum einen in der Ortsfeuerwehr selbst, auf Landkreisebene und an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz.

Weiterlesen ...

JoomlaShine.com